Glück  Ines Kollar

Zahnzusatzversicherungen

Rechtzeitig vorsorgen - in jeder Hinsicht
Regelmäßige Zahnkontrolle und professionelle Zahnreinigung sind ein wichtiger Bestandteil gesunder und schöner Zähne. Sorgen Sie daher rechtzeitig für ein dauerhaft schönes Lächeln vor und schließen Sie eine Zahnzusatzversicherung ab.

 

Beim Abschluss sind folgende Faktoren zu berücksichtigen:
▪ Bereits angeratene Zahnbehandlungen (auch Kieferorthopädie) sind vom 

  Versicherungsschutz ausgeschlossen
▪ Zu Beginn der Vertragslaufzeit gibt es meistens Wartezeiten von bis zu 8 Monaten
▪ Summenbegrenzung in vielen Tarifen innerhalb der ersten Vertragsjahre
▪ Zahnerkrankungen und -lücken müssen wahrheitsgemäß im Antrag angegeben werden.

 

Der Versicherer hat das Recht, beim Zahnarzt Auskunft einzuholen und kann so eventuell vom Vertrag zurücktreten.

 

Je früher, je günstiger
Wie viel Sie für den Versicherungsschutz bezahlen, hängt von Ihrem Einstiegsalter ab. Beginnen Sie früh und sichern Sie sich Ihre günstigen Beiträge über viele Jahre hinweg.

Mit welchen Kosten für Zahnersatz oder Zahnbehandlung müssen Sie rechnen ?

https://www.deutsche-familienversicherung.de/fileadmin/media/images/zahn-3D-bilder/zahnarztkosten.png

Bildquelle:  https://www.deutsche-familienversicherung.de/fileadmin/media/images/zahn-3D-bilder/zahnarztkosten.png

Welche Leistungen können Sie privat absichern?

  • Bis zu 100 Prozent für Zahnbehandlungen
  • Prophylaxe und Zahnreinigung
  • Bis zu 100 Prozent für Zahnersatz, Kronen und Inlays
  • Bis zu 100 Prozent für kieferorthopädische Behandlungen für Kinder

 

Kostenfalle Zahnspange
Rund 60 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland tragen eine lose oder feste Zahnspange, zwei Drittel davon eine fest sitzende Klammer mit Brackets. Allerdings hat die gesetzliche Krankenversicherung seit 2002 eine enorme Einschränkung der Leistungen vorgenommen.
Die GKV leistet nur für eine „ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung“

 

▪▪Leistungen werden nur bis zum 18. Lebensjahrerbracht
▪▪Die GKV leistet erst ab KIG Stufe 3 (kieferorthopädischeIndikationsstufe)

 

Anhand der kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG) stellt der Kieferorthopäde fest, ob eine Fehlstellung der Zähne vorliegt oder ob der Versicherte einen Leistungsanspruch gegenüber seiner Gesetzlichen Krankenkasse (GKV) hat.
Hierzu stuft der Kieferorthopäde den Befund in einen der fünf Behandlungsbedarfsgrade ein.
Die Krankenkassen übernehmen Leistungen nur für die Schweregrade 3 bis 5. Die Behandlungskosten bei den Graden 1 und 2 werden von der GKV nicht übernommen, da diese Behandlungen nicht zum Leistungskatalog der GKV gehören und nur als
Privatleistungen erfolgen können.

Erwiesenermaßen führen schon Zahnfehlstellungen der Stufen 1 und 2 zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

 

Was kostet eine Zahnspange?
Je nach Art der Zahnspange und Umfang der Behandlung liegen die Kosten bei mindestens 2.500 Euro und können bis zu 8.000 Euro und mehr betragen.


Fordern Sie einen Vorschlag Zahnzusatzversicherung an

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Datenschutz

 

Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

  Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.



 

Sofern Sie bei Ihrem Besuch auf meinen Internetseiten einen Angebots-/Analyse- /Vergleichsformular ausfüllen gilt: Durch das Bestätigen bzw. Anhaken der Formularbox zum Datenschutz erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Ihre durch das Erfassungsformular anschließend übermittelten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Alter, Geschlecht etc.) zum Zwecke einer Vergleichs- und/oder Angebotserstellung speichere, verarbeite und an externe Kooperationspartner, das sind Maklerpools und Versicherer, zum Zwecke der Vergleichs- und/oder Angebotserstellung weiterleite.
 
Nach der Erstellung des Angebots und/oder der Analyse und/oder des Vergleichs (Erfüllung des Zwecks) werden die Daten gemäß § 35 BDSG wieder gelöscht. Ebenso findet nach § 35 BDSG die Löschung der Daten bei einem Widerruf von Ihnen statt.

Durch das Bestätigen bzw. Anhaken der Formularbox zum Datenschutz erklären Sie sich damit einverstanden, dass Name, Geburtsdatum und Anschrift zum Zwecke der Bonitätsprüfung verwendet und an Dritte übermittelt bzw. Wirtschaftsauskünfte eingeholt werden können. Sie haben das Recht auf jederzeitigen Widerruf dieser Erklärung mit Wirkung für die Zukunft gemäß Telemediengesetz (TMG). Sie verzichten im Falle der Datenübermittlung.

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.